089 / 62 83 38 25

„Ob Sabbatical, Vorruhestand oder Rente“ - Bezahlte Zeit als Wert moderner Personalpolitik


Dr. Thomas Haßlöcher, Rechtsanwalt und Vorstand Arbeitsgemeinschaft Zeitwertkonten stellt das für den deutschen Mittelstand immer wichtiger werdende Wertguthabenmodell nach §§ 7 ff. SGB IV vor. Dabei wird Herr Dr. Haßlöcher die ganzheitliche Umsetzung anhand von Praxisbeispielen beleuchten und juristische Elemente sowie die operative Umsetzung in den Mittelpunkt des Seminars stellen.

Warum Sie dieses Präsenzseminar interessiert:

Lösungen zur Gestaltung einer „arbeitsfreien bezahlten Zeit“, ob als Sabbatical, Vorruhestand oder als Rente gewinnen wieder an Bedeutung im Mittelstand. Alle Umsetzungen haben ihre Grundlage im Arbeits- und Sozialrecht, wirken sich aber auch auf Steuer, Bilanz, Kapitalanlage und Lohnadministration aus. Letztlich sind Modelle zur bezahlten Zeit nicht nur Zeitwertkonten, sondern auch die Altersteilzeit, Zeitkontenlösungen, ja sogar die betriebliche Altersversorgung ist eine besondere Form der bezahlten Zeit, so dass für die Praxis wichtige Parallelen gezogen werden können und müssen. Gemeinsam betrachten wir:

  • Was ist eine Wertguthabenvereinbarung arbeitsrechtlich und aus welchen Elementen besteht diese?
  • Welche Auswirkungen hat eine Wertguthabenvereinbarung, auch im Vergleich zu anderen Lösungen, auf den Lohn und die Bilanz?
  • Welchen personalpolitischen und gesellschaftspolitischen Zweck verfolgt man mit den unterschiedlichen Modellen?
  • Wie werden Zeitwertkonten einfach administriert?
  • Welchen Insolvenzschutz nutzt man und wie kann man ihn auch zur Finanzierung einer betrieblichen Altersversorgung einsetzen?
  • Wie wirken Wertguthabenmodell mit einer bAV im Unternehmen, wie kann man sie als Berater wertschöpfend miteinander verbinden?

Was Sie hier lernen:

Im Rahmen eines abwechslungsreichen Seminartags wird Ihnen die Zukunft und die Vielfalt betrieblichen Vorsorgens präsentiert. Aufgrund einer Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten bestehen hier große Potentiale für Ihre Beratungspraxis. Es erwartet Sie u.a.:

  • Arbeitsrecht der Zeitwertkonten kompakt (arbeitsrechtliche Zusageformen, Mitbestimmung etc.)
  • Aktuelle Rechtsprechung (anhand erster Urteile)
  • Worauf muss bei der Beratung geachtet werden?
  • Bonus Track: Insolvenzsicherung ohne Rechtsrisiken und Beratungspraxis 

Ihr Referent:

Dr. Thomas Haßlöcher, Rechtsanwalt sowie Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Zeitwertkonten, ist seit mehr als 10 Jahren Referent für Zeitwertkonten und investmentbasierte betriebliche Altersversorgung. Zudem arbeitet Herr Dr. Haßlöcher als Treuhänder im Bereich der Insolvenzsicherung von Pensionszusagen, Altersteilzeit- und Zeitwertkontenverpflichtungen. Als Systemanbieter hat er bereits für Firmen, Versicherer, Fondsgesellschaften und Banken Modelle zur betrieblichen Altersversorgung und Zeitwertkonten entwickelt und zur Marktreife geführt.

Datum: 21. März 2019
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Tetragon, Mainzer Landstr. 51, D-60329 Frankfurt
(5 Min. vom Hauptbahnhof entfernt)
Seminargebühr: 377,- € (inkl. MwSt.)
Für Absolventen des CAMPUS INSTITUT 339,30 € (inkl. MwSt.)
PDF's
"gut beraten" 5,45 Weiterbildungsstunden

Ja, ich melde mich verbindlich an zum Seminar „Ob Sabbatical, Vorruhestand oder Rente“ - Bezahlte Zeit als Wert moderner Personalpolitik am 21. März 2019 in Frankfurt

Datenschutzrichtlinien gelesen und akzeptiert *

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.