089 / 62 83 38 25

CAMPUS Seminarflatrate: Termine


Beschreibung: Zur Förderung der bAV soll das Sozialpartnermodell über Tarifverträge die reine Beitragszusage umsetzen. Der Arbeitgeber wird enthaftet. Die Sozialpartner gestalten die Rahmenbedingungen. Es soll keine Garantien und keinen Insolvenzschutz geben.
Als Durchführungswege kommen nur die versicherungsförmigen Durchführungswege in Betracht. Leistungen dürfen nur als laufende Leistungen von der Versorgungseinrichtung erbracht werden, auf die die Sozialpartner Einfluss nehmen.
Auch Optionsmodelle können über Tarifverträge umgesetzt werden.
Aus arbeitsrechtlicher Sicht werden die wesentlichen Punkte beleuchtet.

Referentin: Margret Kisters-Kölkes ist Rechtsanwältin und Steuerberaterin in Mülheim an der Ruhr. Sie ist seit 2002 freiberuflich tätig und hat sich auf Beratungen zur betrieblichen Altersversorgung spezialisiert. Sie leitet schon seit Jahren Seminare zur betrieblichen Altersversorgung und ist Mitautorin verschiedener Fachpublikationen.

Datum: 23.05.2017
Uhrzeit: 10-11:30 Uhr
Gut beraten: 2 Weiterbildungspunkte (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen

Beschreibung: Das Betriebsrentenstärkungsgesetz beinhaltet neben den strukturellen arbeitsrechtlichen und begleitenden aufsichts- sowie sozialversicherungsrechtlichen Neuerungen auch diverse steuerrechtliche Änderungen. Diese betreffen vorrangig die betriebliche Altersversorgung, überraschenderweise aber auch die Riesterrente. Folgend sollen die wesentlichen Änderungen dargestellt und erläutert werden. Die Änderungen sollen zum 1.1.2018 in Kraft treten.

Referent: Ralf Linden (Dipl.-Betriebswirt, FH Worms) ist Steuerberater und Leiter des Bereichs Produktsteuern und Recht, ALTE LEIPZIGER Lebensversicherung a.G. Er ist Stellvertretender Leiter des Fachausschuss Steuerrecht der aba und Mitglied der Kommission Steuerfragen Altersvorsorgeprodukte des GDV. Er ist Autor verschiedener Fachartikel zum Thema Steuerrecht und Altersversorgung und Mitautor des Buches Altersversorgung für Unternehmer und Geschäftsführer.

Datum: 29.05.2017
Uhrzeit: 10-11:30 Uhr
Gut beraten: 2 Weiterbildungspunkte (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen

Beschreibung: Das BRSG begleitet das Sozialpartnermodell sehr intensiv auf der aufsichtsrechtlichen Seite. Die dort getroffenen Regelungen haben großen Einfluss auf das neue Modell. Ein eigener Regelungsbereich sind die Änderungen in der Sozialversicherung, z.B. die Neuordnung zur Grundsicherung. Diese Änderungen können schon 2017 für die private und betriebliche Altersversorgung Wirkung entfalten. Last but not least soll zusammenfassend betrachtet werden, welche möglichen Lenkungswirkungen durch das BRSG entstehen und wie künftig das Verhältnis alte / neue Welt sein könnte.

Referentin: Dr. Henriette M. Meissner (Betriebswirtin bAV FH) ist Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH und Generalbevollmächtigte der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. Sie ist Vorstand der aba (Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung) und leitet dort die Fachvereinigung Unterstützungskasse. Als Autorin hat sie zahlreiche Artikel und Bücher verfasst und gibt das Praxishandbuch bAV (Wolters-Kluwer) heraus. Sie ist Dozentin an der Hochschule Koblenz (bAV-Betriebswirt) und der FH Kaiserslautern (Master Pension Management).

Datum: 02.06.2017
Uhrzeit: 10-11:30 Uhr
Gut beraten: 2 Weiterbildungspunkte (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen

Beschreibung: Barwert, Erfüllungsbetrag, Zinsaufwand, Teilwert ... Begriffe, zu denen bei Pensionszusagen stets der Aktuar gefragt wird. Aber was steckt eigentlich dahinter und kann man auch als Nicht-Mathematiker eine aktuarielle Bewertung verstehen? Die Antwort gibt dieses Webinar, bei dem für ein besseres Verständnis der speziellen Bilanzgrößen und aktuariellen Methoden das jährliche Pensionsgutachten, die maßgeblichen Rechnungsgrundlagen sowie aktuarielle Grundbegriffe der steuer- und handelsrechtlichen Bewertung dem Nicht-Mathematiker näher gebracht und erläutert werden.

Referentin: Torsten Hoffmann ist Beratender Aktuar (DAV / IVS), registrierter Rentenberater (RDG) sowie als von der IHK für München und Oberbayern öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Versicherungsmathematik in der betrieblichen Altersversorgung. Seit nunmehr über 20 Jahren hat er sich auf die bAV spezialisiert, ist seit 2011 freiberuflich tätig und leitet u.a. Seminare zu Grundlagen und Spezialthemen der bAV. 

Datum: 20.06.2017
Uhrzeit: 10-11 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen

Beschreibung: In den letzten Jahren hat sich die Rechtsentwicklung in der bAV ständig beschleunigt. In diesem Webinar schauen wir uns neuere Entwicklungen z.B. der Rechtsprechung detailliert an und fragen uns auch, was neuere Urteile in der Praxis bedeuten. Damit ergänzt dieses Webinar die ständige Beobachtung und Lektüre von neueren Urteilen. Es findet ca. 3-4 mal pro Jahr statt.

Referent: Dr. Henriette M. Meissner (Betriebswirtin bAV FH) ist Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH und Generalbevollmächtigte der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. Sie ist Vorstand der aba (Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung) und leitet dort die Fachvereinigung Unterstützungskasse. Als Autorin hat sie zahlreiche Artikel und Bücher verfasst und gibt das Praxishandbuch bAV (Wolters-Kluwer) heraus. Sie ist Dozentin an der Hochschule Koblenz (bAV-Betriebswirt) und der FH Kaiserslautern (Master Pension Management).

Frank Wörner ist als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht  für die Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH tätig. Er schreibt regelmäßig Artikel zu Praxisfragen der bAV.

Datum: 07.07.2017
Uhrzeit: 10-11 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen

Beschreibung: Das Webinar stellt zunächst die Grundsätze und Ziele der IDD-Richtlinie inklusive deren Entwicklung kurz dar. Ein Schwerpunkt bildet dabei das Thema "Versicherungsanlageprodukte" und deren besondere Anforderungen mit Umsetzung in das VVG-E. Dabei wird auch ganz grundsätzlich die Frage geklärt, welchen Diskussionsstand es zu der Frage gibt, ob die betriebliche Altersversorgung vom Anwendungsbereich der Richtlinie umfasst ist. Ein weiterer Schwerpunkt liegt neben der Wissensvermittlung auch auf aktuelle und teilweise noch ungelöste Fragestellungen, die es gilt im Blick zu haben.

Referent: Frank Wörner ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht und bei der Stuttgarter Vorsorgemanagement GmbH Stuttgart zuständig für den Bereich "Recht - Grundsatzfragen bAV". Er ist daneben Autor im Praxishandbuch bAV und zahlreicher Fachartikel.

Datum: 13.07.2017
Uhrzeit: 10-11 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen

Beschreibung: An diesem einzigartigen Seminartag erleben Sie zwei Rechenprofis und zugleich TOP Referenten, Prof. Bockholt und Prof. Dr. Klöckner, beide mit Leidenschaft für Zahlen und für die Lehre der Finanzmathematik. Der eine ist außerdem mit Begeisterung Gutachter und Sachverständiger, der andere verbindet die Liebe zur Mathematik mit praktischen Vertriebsimpulsen. Als Teilnehmer lernen Sie anhand von Beispielen aus der Praxis wie Sie selbst mit dem Taschenrechner DocZins Produkte analysieren können.

Referent: Prof. Heinrich Bockholt hatte bis zu seiner Pensionierung einen Lehrstuhl für Finanzierung und Investition an der Hochschule Koblenz. Zudem ist er bis heute als Lehrbeauftragter für den Studiengang Betriebswirt/-in bAV (FH) und an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heidenheim tätig. Als stellv. Vorsitzender des Bundesverbandes Finanz-Planer Oldenburg nimmt er regelmäßig Termine in der Politik wahr, speziell wenn es um das Thema IDD, MiFID II oder WIKR geht. Bekannt ist er außerdem durch zahlreiche Publikationen und Stellungnahmen zu Gesetzentwürfen, Rechtsprechung und der Bewertung von Kapitalanlageprodukten und Krediten.

Prof. Dr. Bernd W. Klöckner startete schon während seines BWL-Studiums mit der Produktanalyse von Versicherungen, Investmentangeboten, Schiffsbeteiligungen und schrieb seine Diplomarbeit über die freie RfB. Außerdem studierte er Erwachsenbildung und Wirtschaftspsychologie und ist zudem Buch- und Bestsellerautor von 42 Büchern, darunter der Fachbestseller „Rechentraining für Finanzdienstleister“. Er ist der Begründer des sogenannten „Rechentraining“ und Ideengeber zu www.europasgeldlehrer.eu. Prof. Dr. Bernd W. Klöckner hat aktuell in Berlin eine Professur in Advanced Finance & International Organizational Behavior inne.

Datum: Dienstag, 18.07.2017
Uhrzeit: 10-18 Uhr
Ort: Steigenberger Hotel Metropolitan, Poststraße 6, 60329 Frankfurt am Main

Tagesablauf
Anfahrtsbeschreibung
Parkmöglichkeiten

Gut beraten: 9 Weiterbildungspunkte (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen

Beschreibung: Das Webinar greift aktuelle Themen zur bilanziellen Behandlung von Pensionsverpflichtungen auf. Mit der Änderung des § 253 HGB (Änderung bei der Ermittlung des Rechnungszinses) hat auch das Institut der Deutschen Wirtschaftsprüfer seine „Richtlinien“ RS HFA 30 überarbeitet. Das Webinar greift die Änderungen darin ebenso auf, wie Zweifelsfragen und Sonderfälle die sich aus der Neufassung von § 253 HGB ergeben.

Darüber hinaus stellt das Webinar die Besonderheiten, Vor- und Nachteile der bilanziellen Behandlung der sog. wertpapiergebundenen Zusage dar.

Referent: Michael Hoppstädter, Betriebswirt bAV (FH), beschäftigt sich seit 1993 mit der betrieblichen Altersversorgung. Er ist Geschäftsführer der Longial GmbH, Düsseldorf. Als Dozent ist er u.a. für das CAMPUS INSTITUT im Studium Betriebswirt bAV (FH), die Deutsche Makler Akademie, und weitere mehr tätig. 

Datum: 20.07.2017
Uhrzeit: 10-11 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen

Beschreibung: Sowohl Ihre Kunden als auch Sie als Berater stehen vor der Frage, warum ein Großteil der klassischen Fonds nicht in der Lage ist, die eigene Benchmark nachhaltig zu schlagen. Für diese Underperformance sind auch die zum Teil relativ hohen Gebühren verantwortlich. Diese drücken zusätzlich auf die Rendite. Aber ist ein ETF deswegen auch automatisch das bessere Anlageprodukt? Diese und viele weitere Fragen beantwortet Ihnen Kapitalmarktspezialist Martin Utschneider.

Referent: Martin Utschneider arbeitet als Abteilungsdirektor in der Kapitalmarktanalyse der renommierten Privatbank "Donner & Reuschel". Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse im Senior-Vermögensmanagement tätig. Dadurch verfügt er über eine mehr als zwanzigjährige Erfahrung in der ganzheitlichen Betreuung internationaler Private Banking - und Wealth Management-Klientel. 

Datum: 14.09.2017
Uhrzeit: 10-11 Uhr
Gut beraten: 1 Weiterbildungspunkt (weitere Informationen)

Jetzt in Ihrer Seminarflatrate buchen


Folgende Themengebiete sind u.a. für die nächsten Termine in Planung:

  • Vertragsgestaltung Maklerverträge
  • Schuldrechtlicher Versorgungsausgleich
  • Kommunikation und Wahrnehmung
  • Insolvenzschutz
  • Nettolohnoptimierung
  • bAV International
  • u.v.m.