089 / 62 83 38 25

Inhalte und Ablauf


Praxisorientiertes Fachwissen in allen Durchführungswegen der bAV

Die Kooperation zwischen der Hochschule Koblenz und dem CAMPUS INSTITUT steht für die Verbindung von hohem wissenschaftlichem Anspruch und maximalem Praxisbezug. Ziel ist eine praxisrelevante fachliche Vertiefung in allen Durchführungswegen der betrieblichen Altersvorsorge. So werden arbeits- und steuerrechtliche Grundlagen, Jahresabschluss sowie Finanzmathematik in Bezug auf die Praxis im Umgang mit bAV-Fällen gelehrt. Inhaltlicher Schwerpunkt im ersten Semester des Studiums ist der Erwerb detaillierter Fachkenntnisse in den mittelbaren Durchführungswegen Direktversicherung, Pensionskasse und Pensionsfonds, im zweiten Semester steht das Thema der GGF-Versorgung und der Pensionszusage, ihre Finanzierung und Auslagerung sowie die Funktionsweise von Unterstützungskassen im Fokus. 

Studieninhalte

1. Semester

  • Grundlagen Arbeits- und Steuerrecht
  • Jahresabschluss und -analyse
  • Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds
  • Ethik und Wirtschaft
  • mehr...

2. Semester

  • Unterstützungskasse, Arbeitszeitkontenmodelle
  • Finanzmathematik
  • GGF-Versorgung und Pensionszusage
  • mehr...

3. Semester

  • Betriebliche Umsetzung von AV-Modellen
  • Projektarbeit
  • mehr...

Studienablauf

  • drei Semester neben dem Beruf
  • integrierte Prüfungen
  • sieben Präsenzphasen
  • Studienstart im Frühjahr und Herbst jeden Jahres

Die Studienzeit beträgt drei Semester neben dem Beruf. Insgesamt finden sieben Präsenzphasen mit einer Dauer von je fünf Tagen an der Hochschule Koblenz bzw. am CAMPUS INSTITUT statt. Das Lehrangebot mit Vorlesungsveranstaltungen erstreckt sich hauptsächlich über die ersten beiden Semester. Die Kernthemen des dritten Semesters sind danach die Projektarbeit (wissenschaftliche Arbeit zu einem selbstgewählten Thema) sowie das Training in Form von Praxisfällen. Dies wird am Ende des dritten Semesters in Form einer mündlichen Prüfung abgefragt. Alle Prüfungen sind in die Präsenzphasen integriert. Es wird grundsätzlich semsterbezogen geprüft. Ein Studienstart ist jedes Jahr zum Sommersemester (Mitte März) und zum Wintersemester (Mitte September) möglich. 

Vorteile

  • aktuelle Fachliteratur
  • praxisbezogene Lerninhalte
  • Zugang zum Intranet CIUS
  • individuelle Betreuung

Der bewährte Ablauf ermöglicht eine bestmögliche Vereinbarkeit des Studiums mit beruflichen und privaten Aktivitäten und sorgt für eine hohe Bestehensquote. Kleine Jahrgangsgruppen und eine individuelle Betreuung jedes einzelnen Studierenden in fachlichen und organisatorischen Angelegenheiten tragen zu den hervorragenden Studienbedingungen bei. Dadurch, dass die Studierenden in unterschiedlichen Branchen und Funktionen tätig sind, wird in den Präsenzphasen ein Austausch untereinander angeregt, der die Grundlage für das hochwertige Absolventen-Netzwerk legt.