089 / 62 83 38 25

Die Unterstützungskasse


Die Referentin:

Dr. Henriette Meissner ist seit 2005 Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH und seit 2014 Generalbevollmächtigte für die bAV der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. Sie hatte zuvor verschiedene, leitende Funktionen bei der Allianz Vers.-AG, der Allianz Asset-Management und der DBV-Winterthur im Vertrieb, Marketing und der betrieblichen Altersversorgung inne. Sie hält seit vielen Jahren Seminare zum Thema Unterstützungskasse. Leitung der Fachvereinigung Unterstützungskassen sowie Mitglied des Vorstandes der aba, Mitarbeit in verschiedenen Arbeitskreisen des GDV; Dozentin an der Hochschule Koblenz (Studium Betriebswirt/-in für betriebliche Altersversorgung) und der Hochschule Kaiserslautern (Masterstudiengang Pension Management); Herausgeberin des Praxishandbuchs.

Warum dieses Seminar wichtig ist:

Die Unterstützungskasse ist ein ausgesprochen attraktiver, zugleich aber auch ein komplexer und erklärungsbedürftiger Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung. Kleinere Nachlässigkeiten können zu sehr harten Konsequenzen führen und vieles, was z.B. im Durchführungsweg Direktversicherung unproblematisch ist, geht bei einer Unterstützungskassenversorgung gar nicht. 

Es ist daher ratsam, dass die Beteiligten („stakeholder“), die an der Umsetzung des Durchführungsweges Unterstützungskasse beteiligt sind, wissen, wo die Hürden liegen und wie man z.B. Prozesse richtig gestalten kann.

Was erwartet Sie?

In diesem eintägigen Präsenz-Seminar erarbeiten sich die Teilnehmer einen verlässlichen „Kompass“ für diesen Durchführungsweg und erfahren, auf was sie achten müssen und warum.
Themenschwerpunkte sind:

  • worauf beim Betriebsausgabenabzug nach § 4d EStG zu achten ist
  • Grundsätze und „Fallen“ der Körperschaftsteuerfreiheit
  • die Unterstützungskasse als Einrichtung – Pflichten der Organe/Die Satzung als „Herzstück“
  • arbeitsrechtliche Besonderheiten einer Unterstützungskassenzusage

Die rechtlichen Grundlagen sind im Wesentlichen für die beiden Formen der Unterstützungskasse (pauschaldotiert / rückgedeckt) die gleichen. Der Schwerpunkt, z.B. bei Praxisbeispielen liegt auf der rückgedeckten Unterstützungskasse.

Wer kann von dem Seminar profitieren?

Das Präsenz-Seminar eignet sich für: 

  • bAV Berater, Consultants 
  • Mitarbeiter/Sachbearbeiter in Unterstützungskassen,
  • Personaler, die ihre bAV ganz oder teilweise über eine Unterstützungskasse durchführen oder die Durchführung planen,
  • Vorstände/Organe von Unterstützungskassen

Das Präsenz-Seminar kann als erster Einstieg, aber auch als Fortbildung genutzt werden.

Was Sie mitbringen sollten:

Grundkenntnisse der betrieblichen Altersversorgung. 

Datum: 18.09.2018
Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Hotel GRENZHOF (Grenzhof 9, 69123 Heidelberg)
Seminargebühr: 740,- € (inkl. MwSt.)
Für Absolventen des CAMPUS INSTITUT 660,00 € (inkl. MwSt.)
"gut beraten" 6 Weiterbildungsstunden

Ja, ich melde mich verbindlich an zum Seminar „Die Unterstützungskasse“ in Heidelberg

Datenschutzrichtlinien gelesen und akzeptiert *

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.