089 / 62 83 38 25

Gebühren


Eine lohnende Investition in Ihr Wissen

In den Studiengebühren in Höhe von € 2.950,00 pro Semester sind 

  • alle Vorlesungen
  • Prüfungen
  • Lehrmaterialien
  • Zugang zum Intranet CIUS

enthalten. Zusätzlich erhebt die Hochschule Schmalkalden einen Semesterbeitrag von € 41,80.

Da es sich um einen öffentlich-rechtlichen Abschluss handelt, sind die Studiengebühren von der Mehrwertsteuer befreit.

Steuerliche Absetzbarkeit

Sowohl Angestellte als auch Selbständige können Weiterbildungskosten steuerlich absetzen. Neben den Studiengebühren selbst können dabei auch weiterbildungsbezogene Verpflegungsmehraufwendungen, Reisekosten, Übernachtungskosten, Materialkosten, etc. voll angesetzt werden. 

Förderungen

  • alle direkten Studienkosten im Preis enthalten
  • voll steuerlich absetzbar
  • staatliche Förderungen möglich

Weiterbildungen können in einigen Fällen staatlich gefördert werden. Förderanträge müssen bei den zuständigen Behörden gestellt werden. Eine Bewilligung kann u.a. vom individuellen Sachverhalt und der Einkommenssituation des Antragstellers abhängen. In allen Bundesländern außer Baden-Württemberg, Bayern, Sachsen und Thüringen gibt es Bildungsurlaubsgesetze, die Arbeitnehmern einen Anspruch auf Freistellung einräumen. Über das Bundesministerium für Bildung und Forschung kann eine sogenannte Bildungsprämie beantragt werden. Informationen dazu erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info.

Bewerber aus Schleswig-Holstein können den sog. Weiterbildungsbonus beantragen und sich damit bis zu € 2.000,- der Gebühren fördern lassen. Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bewerber aus Hamburg können den sog. Weiterbildungsbonus beantragen und sich damit bis zu € 750,- der Gebühren fördern lassen. Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bewerber aus Brandenburg können den sog. Bildungsscheck beantragen und sich damit bis zu 70 Prozent der Gebühren fördern lassen. Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bewerber aus Sachsen können den sog. Weiterbildungsscheck - individuell beantragen und sich damit bis zu 70 Prozent der Gebühren fördern lassen. Informationen dazu erhalten Sie hier.

Bewerber aus Rheinland-Pfalz können den sog. QualiScheck beantragen und sich damit bis zu € 500,- fördern lassen. Informationen dazu erhalten Sie hier.

Finanzierung

Um einen Liquiditätsvorteil zu ermöglichen, bietet das CAMPUS INSTITUT über den Partner CRONBANK AG eine Studienfinanzierung ohne Anzahlung an. Bei der Studienfinanzierung über die CRONBANK AG werden die Besonderheiten eines berufsbegleitenden Studiums sowie der hohe Anteil Selbständiger unter den Studierenden berücksichtigt. Nähere Informationen zur Studienfinanzierung erhalten Sie telefonisch unter 089 - 62 83 38 25.